Montag, den 24. Juni 2013 um 14:38 Uhr

 

21.06.2013 – Die FDP-Kreisverbände Burgenlandkreis und Saalekreis haben in Gleina ihren gemeinsamen Kandidaten für den Wahlkreis 73 nominiert. Matthias Rauch, 22, wurde einstimmig gewählt und soll die Liberalen nun in den Wahlkampf führen.

Als stolzes FDP-Mitglied bezeichnete sich Matthias in seiner Bewerberrede. „Die FDP ist noch lange nicht abgeschrieben und gehört nicht nur wieder in den Bundestag, sondern wieder in Regierungsverantwortung!“, so der 22-jährige auf der Wahlkreismitgliederversammlung. Marcus Faber aus Stendal und Matthias aus Merseburg sind nun die beiden einzigen JuLis in Sachsen-Anhalt, die als Direktkandidaten zur kommenden Bundestagswahl antreten.

 

Matthias ist Auszubildender bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, GIZ, und politisch nicht unerfahren. Seit 2008 führt er den Kreisverband der Jungen Liberalen Saalekreis, sitzt seit 2009 im FDP-Kreisvorstand und im Ortschaftsrat von Geusa.

Neben dem Burgenlandkreis gehören auch Gemeinden des Saalekreises wie Braunsbedra, Bad Dürrenberg, Leuna und Schkopau zum Wahlkreis 73.